Vortrag im Kathedralforum

Kooperationsveranstaltung des Dresdner Kathedralforums mit der KSG Dresden

Einmal im Semester ist die KSG herzlich eingeladen zu einem Vortrag im Rahmen des Kathedralforums.
Dies findet im aktuellen Sommersemester am Mittwoch dem 3.6.2015 statt, um 19:30 Uhr im Haus der Kathedrale (Schloßstraße 24). Wer möchte darf gern vorher um 18:00 Uhr die Messe in der Hofkirche besuchen, welche aber nicht von der KSG gestaltet wird. Ab 19:00 Uhr wird es in der "Tonne" im Haus der Kathedrale einen kleinen Imbiss für die zum Vortrag kommenden KSGler geben.

Zum Thema der Veranstaltung:

Wahre Bilder Gottes?

Aus der Geschichte der Darstellung Jesu Christi

"Das Turiner Grabtuch wird als authentisches Bild Jesu verehrt, obwohl wir gar nicht wissen, wie Jesus ausgesehen hat. Offensichtlich hat keiner der Jünger es für nötig gehalten, der Nachwelt ein Portrait Jesu zu überliefern. Wie kann man unter dieser Voraussetzung feststellen, ob das Bildnis, das auf dem Turiner Grabtuch erahnt werden kann, tatsächlich authentisch ist? Ist es überhaupt sinnvoll, diese Frage zu stellen? Kann dies jemals sinnvoll gewesen sein? Immerhin lässt sich diese Frage bis in Texte der Spätantike – und dann auch in entsprechende Bilder – zurückverfolgen.
Der Vortrag betrachtet exemplarische Stationen in der Geschichte dieser Frage nach dem authentischen Bild Jesu, um den theologischen Gehalt dieser Frage zu klären. Es geht dabei um nichts Geringeres als um die Möglichkeit wahrer Bilder Gottes.

Prof. Dr. Reinhard Hoeps lehrt Systematische Theologie und ihre Didaktik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.
Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit der Katholischen Studentengemeinde Dresden."

(Zitiert aus der Ankündigung der Veranstaltung auf der Seite des Kathedralforums)

Zurück