Exerzitien mit Schneeschuhwandern in Embach/Salzburger Land

-

Exerzitien mit Schneeschuhwandern
vom 5.-12. März in Embach/Salzburger Land

- 6 Tage Ruhe für sich und Gott
- Zeit, persönlichen Fragen nachzugehen
- sein Leben zu ordnen,
- Entscheidungen vorzubereiten
- Gott, Jesus Christus besser kennen zu lernen
- liebesfähiger zu werden …
Elemente:
-
Hinweise zum Beten
- 3-4 Gebetszeiten
- tägliche Heilige Messe
- gemeinsame Essenszeiten
- ca. eine halbe Stunde Arbeit am Tag (Küche, Schneeräumen o.ä.)
- Schweigen, das dem Raum gibt, was im Alltag keinen Platz hat
- nachmittags 2-3 Stunden geführte Schneeschuhwanderung (keine Vorübung nötig)
- tägliches Begleitgespräch, das den ganz persönlichen Weg ermöglicht
Begleitung: Sr. Claudia Valk sa., Pfr. Oswald Scherer

Teilnehmer/innen:
Junge Erwachsene im Alter von 18 - 30 Jahren.

Teilnehmerzahl: höchstens 7

Informationen zu Ort und Anreise:

http://www.embach.at/

http://www.geistliches-zentrum.at/

 

Kosten für Unterkunft im Einzelzimmer, Vollverpflegung, Kursgebühr:
250 €, zuzüglich Fahrtkosten (zur Zeit gibt es noch günstige Angebote bei der DB, noch günstigere für ein Gruppenticket – bis 5.1.)

 

Anmeldung:

möglichst bald (siehe Teilnehmerbeschränkung und Vergünstigungen bei der DB)

nach einem Vorgespräch mit Sr. Claudia Valk sa (claudia.valk@ksg-bistum-dresden-meissen.de)

 

Zurück

Die KSG Dresden lädt herzlich zum jährlichen Benefizkonzert, diesmal in St. Petrus in Dresden-Strehlen, Dohnaer Str. 53, ein.

Gestaltet wird der Abend von Chören der Gemeinde, diversen Vocalensemblen, Maschu Maschu und vielen mehr. Lassen Sie sich überraschen. Spenden werden dieses Jahr zur Förderung des Wiederaufbaus einer kleinen Dorfkirche in Kulautuva/Litauen gesammelt, die vor einigen Jahren durch Brandstiftung zerstört wurde.

Die KSG Dresden lädt herzlich zum jährlichen Benefizkonzert, diesmal in St. Petrus in Dresden-Strehlen, Dohnaer Str. 53, ein.

Gestaltet wird der Abend von Chören der Gemeinde, diversen Vocalensemblen, Maschu Maschu und vielen mehr. Lassen Sie sich überraschen. Spenden werden dieses Jahr zur Förderung des Wiederaufbaus einer kleinen Dorfkirche in Kulautuva/Litauen gesammelt, die vor einigen Jahren durch Brandstiftung zerstört wurde.